Braunewell

Kennengelernt haben wir Stefan Braunewell in der Elbphilarmonie. Keine Angst, wir haben nicht gemeinsam gesungen, sondern seine Weine probiert - bei einer professionellen Verkostung ausgesuchter Winzer der Vereinigung "Maxime Herkunft".

"Schuld" ist eine Mitarbeiterin, die unbedingt in die Elphie wollte. Ein Glücksfall, denn so konnten wir die Weine der Braunewells aus Essenheim probieren. Es begann mit einem fantastischen Blanc de blanc Winzersekt, der stark an belebende Champagner erinnert und ging weiter mit exzellenten Burgundern, die mit großer Trinkfreude und für Grauburgunder bemerkenswerter Finesse bestechen. Bei einem späterem Besuch auf dem Weingut geht es am "Teufelspfad" vorbei steil bergab zu den Braunewells. Der Spätburgunder vom Teufelspfad ist auch unsere ausdrückliche Trinkempfehlung, wenn Sie einen Karton von diesem überaus sympathischen Familienbetrieb schnüren. Das Weingut ist Mitglied bei "Fair'n Green" und selbstverständlich wird hier mit höchstem Respekt vor unser aller Lebensgrundlage, der Natur und dem respektvollen Miteinander der Menschen gearbeitet.

Bester Weingenuss vom Gutswein bis zum Lagenwein.

Ort: 55270 Essenheim
Rheinhessen – Deutschland